Rosenheim: Kontrollen überführen Alkoholsünder

verkehr-alkoholtest

Ein 70-jähriger Radfahrer aus Rosenheim ist gestern Abend gegen 23:00 Uhr in der Kufsteinerstraße gestürzt. Er zog sich dabei eine Platzwunde und Prellungen zu.

Bei der Behandlung im Rosenheimer Klinikum ließen Polizisten den Mann ins Röhrchen pusten. Das Ergebnis: 1,8 Promille. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Nur knapp zwei Stunden später führten die Rosenheimer Beamten eine Kontrolle auf der Rohrdorfer Straße durch. Ein 30-jähriger Mann aus Bernau hatte dabei fast 1,4 Promille im Blut. Er wurde zur Dienststelle mitgenommen, dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des Mannes ist jetzt weg.