Rosenheim denkt über Herbstfest to go nach

Brathaehnchen

Die Idee vom Volksfest to go wird offenbar immer beliebter – nachdem in Großkarolinenfeld bereits Speisen vom Fest mitgenommen werden können,

überlegt auch Rosenheim so etwas statt Herbstfest anzubieten. Wie uns Stadtsprecher Thomas Bugl sagte, sei die Idee sehr interessant und man beschäftige sich in der Stadt seit einigen Tagen damit. Wichtig sei für ihn, dass die Schausteller in der Innenstadt platziert werden, um die Attraktivität der Geschäfte zu steigern. Eine Sperrung der Loretowiese käme nicht in Frage. Heimische Gastronomen sollen das Angebot weitestgehend stemmen, um einen kleinen Teil ihrer Verluste der jetzigen Sperrungen ausgleichen zu können. Nur ergänzende Angebote sollten hinzu gebucht werden, heißt es. In Bad Aibling ist für das Volksfest an Pfingsten ein ähnliches Konzept geplant. Der Festwirt hofft, dass bis dahin vielleicht auch ein Kinderkarussel aufgestellt werden darf.