Rosenheim braucht mehr Wohnungen

site 3871804 640

Stadt und Landkreis Rosenheim sind in Sachen Wohnungsbau zum Teil deutlich hinterher.


Das geht aus einer Studie des IW Köln hervor. In Rosenheim wurden zwischen 2016 und 2018 217 Wohnungen gebaut. Bis 2020 gibt es aber einen mehr als doppelt so hohen Bedarf. Mit den jetzigen Bauten wurde deswegen nur 46 Prozent des Wohnungsbedarfs gedeckt, heißt es. Allerdings sind in die Studie für Rosenheim noch nicht die Wohnbauprojekte an der Lena-Christ-Straße und der Baywa-Wiese mit eingeflossen. Hier sollen insgesamt mehr als 300 Wohnungen für Rosenheim entstehen. Baustart ist für beide Projekte voraussichtlich nächstes Jahr. Im Landkreis Rosenheim sieht es dagegen deutlich besser aus. Mit den letzten Neubauten konnte demnach der Bedarf um 85 Prozent gedeckt werden. Das Fazit der Studienautoren: insgesamt müssen mehr Bauflächen freigegeben werden.