Rosenheim beschließt Haushalt 2020

Unterschriften Symbol

Die Stadt Rosenheim setzt weiter auf Schuldenabbau. In den kommenden vier Jahren sollen die Schulden jährlich um eine Million Euro verringert werden.

Das geht aus dem Haushalt für das kommende Jahr hervor. Der Stadtrat segnete das Zahlenwerk mit einer Mehrheit von 30 zu 13 Stimmen am Abend ab. Insgesamt werden im kommenden Jahr 47,5 Millionen Euro investiert. Ein großer Teil davon fließt in den Ausbau des Bahnhofsareals. Weitere große Bauprojekte sind die Maßnahmen an der Johann-Rieder-Realschule und am Karolinen-Gymnasium. Außerdem fließt viel Geld in den Abschluss der Sanierung des Kultur- und Kongresszentrums sowie den Umbau und die Erweiterung am Lokschuppen.