Rosenheim beantragt Ausnahmeregelung bei der Regierung von Oberbayern

Schule Stundenplan

Die Stadt Rosenheim hat eine Ausnahmegenehmigung für die Inzidenzregelung zum Öffnen und Schließen von Schulen, Kitas und Einzelhandel bei der Regierung von Oberbayern beantragt.

Die Stadt Rosenheim fordert, dass bis einschließlich einer 7-Tage-Inzidenz von 130 die Schulen Präsenz- und Wechselunterricht durchführen dürfen und die Kitas geöffnet bleiben. Die Stadt begründet die Forderung mit der Einwohnerzahl von Rosenheim. Bei weniger Neuinfektionen hat die Stadt einen höheren Inzidenzwert als der Landkreis. Die Regierung von Oberbayern hat noch keine Entscheidung bezüglich der Ausnahmegenehmigung getroffen.