RoMed-Studie zum schweren Verlauf der ersten Corona-Welle

Krankenhaus Symbol

Warum sind Stadt und Landkreis Rosenheim so hart von der ersten Coronawelle im Frühjahr 2020 erwischt worden? Eine Studie des RoMed-Klinikums kann dazu jetzt Antworten liefern. In der Region starben rund 47,3% aller Patienten die sich für eine Therapie-Begrenzung entschieden hatten.

Das heißt, die nicht alle Mittel des medizinisch Möglichen ausgenutzt hatten. Bei denen ohne Einschränkung waren es nur 12%. Ein Grund könnte laut RoMed-Geschäftsleitung sein, dass viele ältere Menschen mit Vorerkrankungen eine komplette Auslotung aller Möglichkeiten einfach als nicht mehr sinnvoll betrachten.