RoMed Kliniken bereiten sich auf mehr OPs vor

Arzt Symbol

In den RoMed Kliniken bereiten sich die Mitarbeiter wieder auf mehr Operationen vor.

Denn seit Samstag letzter Woche dürfen auch wieder aufschiebbare Operationen durchgeführt werden. Wie uns der ärztliche Direktor und Pandemiebeauftragter des RoMed Klinikum Hanns Lohner in einem Interview mitteilte, wird es aber noch eine Zeit lang dauern bis der OP-Plan wieder voll belegt ist. Das liegt an der immer noch andauernden Corona-Pandemie. Dadurch ist auch immer noch eine geringere Bettenbelegung vorhanden. Und auch Mitarbeiterausfälle kommen immer noch vor.