Revision gegen Urteil zum Hochwasserrückhaltebecken Feldolling

high-water-123222_640.jpg

Die Gemeinde Feldkirchen-Westerham hält die Klage gegen das geplante Hochwasserrückhaltebecken Feldolling aufrecht. Bürgermeister Hans Schaberl sagte gegenüber unserem Sender, der Schutz seiner Gemeindebürger sei genauso wichtig wie der weiter Mangfallstroms abwärts.

Seit drei Jahren habe es keine Klageerwiderung der Regierung von Oberbayern gegeben, das sei einfach zu wenig, so Schaberl. Wie berichtet, will die Gemeinde lieber ein kleineres Rückhaltebecken als das Vorgesehene. Das Verwaltungsgericht hatte das aber zurückgewiesen. Deshalb nun die Revision gegen dieses Urteil, das vom Gemeinderat abgesegnet wurde. Die ersten Entwürfe hatten weniger als die Hälfte des Volumens des jetzt geplanten Rückhaltebeckens.