Rettungsgassenregelung noch nicht verinnerlicht

logo-polizei-bayern.svg

85 Verkehrsteilnehmer haben in den letzten Wochen bei den Schwerpunktkontrollen des Rosenheimer Polizeipräsidium Süd im Zuständigkeitsbereich gegen die Rettungsgassenregelung „Eine links – zwei rechts“ verstoßen. Deshalb wird auch weiterhin die Einhaltung der Regel kontrolliert.Polizeisprecherin Lisa Maier sagte unserem Sender, die Regelung ist und bleibt auch nach der Beendigung der Schwerpunktwochen ein wichtiges Thema. Es hängen andere Menschenleben und möglicherweise mal das eigene davon ab. Deshalb wird es immer wieder Kontrollen in der Region geben. Grund für die jetzt beendeten Kontrollaktionen war eine bittere Erkenntnis von Autobahnpolizeien und die Rettungskräften: Die hatten festgestellt, dass die Bereitschaft der Verkehrsteilnehmer für eine Rettungsgasse oft nicht hoch genug war, so Maier.