Rettungseinsatz in Scheffau

1106 Kletterer

Eine langwierige und kniffelige Rettungsaktion hat am Samstagabend die Bergwacht in Scheffau in Atem gehalten. Zwei deutsche Kletterer im Alter von 26 und 46 Jahren waren eine Kletterroute an der Südwand des Sonneck im Kaisergebirge unterwegs, als plötzlich bei der 13. Seillänge die Dunkelheit einbrach.

Die beiden trauten sich daraufhin nicht mehr weiter und setzten einen Notruf ab, so die Polizei. Eine Bergung per Polizeihubschrauber war nicht möglich, darum rückte die Bergrettung Scheffau aus. Die Bergretter brachten die Kletterer schließlich über eine Abseilpiste aus dem Felsbereich und anschließend ins Tal.