Rentner flippt aus

Ein Rentner hat gestern die Polizei in Eiselfing ganz schön auf Trab gehalten. Für ihn endete der Abend in einer psychiatrischen Fachklinik.

Die Polizei war zu seiner Wohnung gerufen worden, nachdem der 61-Jährige dort randaliert hatte. Er hatte wahllos Bierflaschen, Essensreste und Kleidung aus dem zweiten Stock in den Hof geworfen. Während einige Beamte ihm vom Hof aus gut zuredeten, gingen weitere Polizisten zur Wohnung. Dort schrie der Rentner die Beamten an, beleidigte sie und ging schließlich mit den Fäusten auf einen Polizisten los. Er musste fixiert werden, auch dagegen wehrte er sich körperlich und verbal. Es folgten neben der Einweisung diverse Anzeigen, unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung.