Rektor und Lehrer vor Gericht

Justizia 4

Am Amtsgericht Rosenheim müssen sich derzeit der Rektor und ein Lehrer einer Realschule aus dem Landkreis Rosenheim verantworten. Ihnen wird Untreue und Betrug vorgeworfen.

Laut Anklage sollen sie rund 5.000 Euro aus einem EU-Förderprogramm veruntreut haben. Die Angeklagten sind allerdings der Meinung, dass ihnen das Geld zusteht. Und zwar für die zusätzliche Arbeit, die sie im Rahmen dieses Programms geleistet haben. Sie sagen auch, dass Ihnen das von der Bonner Kultusministerkonferenz bestätigt worden sei. Anders sieht das wiederum der zuständige Ministerialbeauftragte. Er hat die beiden Pädagogen angezeigt. Am 21. August steht der nächste Verhandlungstag an.