Rekordhaushalt in Großkarolinenfeld

Sitzung

Großkarolinenfeld hat gestern den größten Haushalt in der Geschichte der Gemeine verabschiedet. Der Vermögenshaushalt für dieses Jahr liegt bei 11,8 Millionen Euro, wie uns Bürgermeister Bernd Fessler mitteilte.

Grund hierfür sind größere Investitionen wie unter anderem der Neubau des Rathauses, der Ausbau der Straße und des digitalen Infrastruktur. Für den Ausbau von sieben Straßen wird eine Summe von circa 4,1 Millionen Euro veranschlagt. Die Gemeinde wird das Projekt Zwischenfinanzieren und hofft auf Fördergelder vom Freistaat. Sollten diese ausbleiben, muss die Gemeinde die Straßenausbaukosten auf die Anlieger umlegen. Die müssten dann 90 Prozent der Kosten tragen.