Rekord bei First-Responder Bruckmühl

0624 Rettungskraft

Die First-Responder Bruckmühl haben einen neuen Rekord geknackt. Dieses Jahr sind sie das erste Mal zu mehr als 600 Einsätzen gerufen worden.

Solche Erfolgszahlen sorgen laut dem Vorsitzenden Reinhard Geigerseder aber auch für einen Zwiespalt, weil es sich schließlich jedes Mal um einen Notfall handle, bei dem es um Leib und Leben gehe, wie der Mangfallbote berichtet. Der Förderverein besteht aus Ehrenamtlichen des Bayerischen Roten Kreuzes. Sie werden für Bruckmühl zur Erstversorgung an die Unfallstelle geschickt und übergeben den Fall später an den Rettungsdienst. Laut Bürgermeister Richard Richter sei der ehrenamtliche Einsatz nicht hoch genug zu schätzen.