Reichsbürgerfahndung in Tuntenhausen

logo-polizei-bayern.svg

Im Rahmen der bundesweiten Ermittlungen gegen sogenannte Reichsbürger haben am gestrigen Montag offenbar auch Wohnungsdurchsuchungen bei einem 63- und einem 40-jährigen Mann in Tuntenhausen stattgefunden.

Wie mangfall24.de am Abend berichtet, soll der 40-Jährige dabei vorübergehend festgenommen worden sein. Die Beamten beschlagnahmten unter anderem ein Notebook, mehrere Datenträger, einen Schlagstock und fanden außerdem Schriftstücke mit Reichsbürgerszenenbezug. Die Untersuchung bei dem 63-Jährigen soll laut dem Bericht ohne Komplikationen verlaufen sein. Beide Männer sollen außerdem nicht im Polizeidienst sein oder gewesen sein.