Regionale Bahnhöfe: Qualitätsranking soll Verbesserungen bringen

sunrise-2548100 640

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat rund ein Dutzend Haltestellen in der Region zum wiederholtem Mal einem Qualitätsranking unterzogen: Dieses Mal gab es Bestnoten für den Oberaudorfer und den Rosenheimer Bahnhof. Schlusslicht ist Kolbermoor.

Getestet wurden unter anderem die Faktoren Bedienbarkeit von Fahrkartenautomaten, Sauberkeit der Bahnsteige sowie Zustand von Anzeigetafeln und Uhren. Raubling, Bad Endorf, Ostermünchen oder beispielsweise Aschau bekamen die Note „befriedigend“. „Unbefriedigend“ schnitten hingegen zum Beispiel Flintsbach, Großkarolinenfeld, Schechen, Prien oder Wasserburg ab. Die Ergebnisse werden der Deutschen Bahn, der Bayerischen Oberlandbahn und den Stationsbetreibern zur Verfügung gestellt.