Regenrückhaltebecken Feldolling: Klage wird im Novermber behandelt

Hochwasser Symbolbild

Beim umstrittenen Regenrückhaltebecken in Feldolling in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham geht erst einmal nichts weiter. Nach wie vor ist nicht über eine Klage der Gemeinde gegen das Vorhaben entschieden.

Wie Bürgermeister Hans Schaberl im Interview mit unserem Sender sagte, werde sie im November verhandelt. Der Gemeinde geht es dabei nicht mehr um die Größe des Beckens. Die wurde im Planfeststellungsverfahren festgelegt und das ist bereits abgeschlossen. Vielmehr gehe es darum, den Bürgern etwas entgegen zu kommen. Zum Beispiel, wenn bereits am Oberlauf der Mangfall mit dem Hochwasserschutz begonnen werde. Nicht der gesamte Hochwasserschutz müsse sich auf Feldolling konzentrieren, so Schaberl.