Raumordnungsverfahren zum Brennernordzulauf eingeleitet

Brennernordzulauf Grobtrassen

Die Regierung von Oberbayern hat ein Raumordnungsverfahren für den Brenner-Nordzulauf eingeleitet. Dabei geht es um den Streckenverlauf zwischen Tuntenhausen und Kiefersfelden. Die grundsätzliche Raumverträglichkeit soll überprüft werden. Betroffene Kommunen und auch die Öffentlichkeit können bis zum 24.Juli dazu Stellung beziehen.

Die Verfahrensunterlagen liegen in den betroffenen Kommunen öffentlich zur Einsicht aus. Die Regierung von Oberbayern prüft unter Berücksichtigung der eingehenden Stellungnahmen, ob und wie das Projekt mit den Erfordernissen der Raumordnung vereinbar ist.