Ramerberg: Polizei ermittelt wegen Schmähschriften!

Briefe Smybol

Die Wasserburger Polizei ermittelt wegen politisch motivierter Schmähschriften. Seit dem Wahlkampf zur Kommunalwahl im Februar tauchen im Gemeindebereich Ramerberg immer wieder Schriften auf die in erster Linie gegen den ersten Bürgermeister, aber auch gegen seine Vertreter gerichtet sind.

Diese werden zum Teil öffentlich ausgehängt oder per Post an Gemeindeverwaltungen und Privatanschriften versandt. Laut Polizei sind die Schreiben unter dem Deckmantel der Satire absichtlich kindisch und dümmlich mit fehlerhafter Rechtschreibung gehalten. Dennoch bleibt das Verbreiten von beleidigenden und verleumdenden Inhalten strafbar, ebenso die widerrechtliche Verwendung eines Fotos des Bürgermeisters. Außerdem weist die Polizei darauf hin, dass es untersagt ist Druckwerke ohne Impressum herauszugegeben. Die Polizei Wasserburg bittet um Hinweise in der Sache.