Ramerberg: Nach Gemeinderatsentscheidung kämpft der SV Ramerberg weiter für einen Sportplatz in Zellerreit

Fussball Tor

Der SV Ramerberg setzt sich gegen die Entscheidung gegen einen Sportplatz in Zellerreit zur Wehr. Der Gemeinderat hatte sich in seiner jüngsten Sitzung mit 7 zu 6 Stimmen gegen einen Sportplatz in Zellereit ausgesprochen. Die Gegenstimmen kamen dabei aus der von Bürgermeister Reithmeier nahestehenden Fraktion der Unabhängigen Wähler Ramerberg. In der letzten Wahlperiode stimmten noch vier Gemeinderatsmitglieder der UWR für den neuen Sportplatz. Seitens des SV Ramerberg steht dem Vorhaben rechtlich nichts im Wege. Für die Planungen zum neuen Sportplatz in Zellerreit sind bereits rund 75.000 Euro investiert worden. Ohne Sportplatz sieht der SV Ramerberg die künftige Vereins- und Nachwuchsarbeiten gefährdet. Daher soll jetzt ein neuer Anlauf unternommen werden, damit der neue Sportplatz für den SV Ramerberg in Zellerreit errichtet werden kann. Ein Gastwirt hatte vor rund vier Jahren das Grundstück dem Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt.