Prozessbeginn im Fall der Vergewaltigung am Simssee

0515 Jstizhammer-802300  340

Er soll eine junge Joggerin am Simssee überfallen und sexuell missbraucht haben. Deswegen muss sich ab heute ein 35-jähriger Nigerianer vor dem Landgericht Traunstein verantworten.

Der Angeklagte soll das Opfer zunächst angesprochen und dann in eine Wiese geschubst haben. Es kam zwar nicht zum Geschlechtsverkehr, doch er hat wohl mindestens drei Finger eingeführt und das gilt als Vergewaltigung. Dem Opfer gelang es schließlich, sich zu befreien und konnte flüchten. Nicht die erste Tat des 35-Jährigen. Er soll sich unter anderem auch vor einer Sozialarbeiterin in Riedering entblößt haben. Auch das ist Teil der Verhandlung. Es sind insgesamt zwei Verhandlungstage angesetzt.