Prozess um versuchten Mord an Bernauer: Opfer spricht von „Kampf um Leben und Tod“

Messerangriff Symbolbild

Nachdem Anwalt des Angeklagten hat sich auch das Opfer, der junge Mann aus Bernau geäußert. Der Angeklagte, ein Zeuge und er hätten sich auf der Fahrt erst gut verstanden. Nachdem der Zeuge bereits ausgestiegen war, habe er auf einem Parkplatz angehalten.

Dort soll ihn der Angeklagte mit dem Messer angegriffen haben, wobei der Bernauer erst gar nicht merkte, dass ein Messer im Spiel war. Erst nach einem Biss in den Daumen des Angeklagten soll er sich befreit haben können und auf die Fahrbahn geflüchtet sein. Der Bernauer beschrieb den Angriff als „Kampf um Leben und Tod“.