Prozess um tödlichen Unfall in Rosenheim beginnt

Justitia neu

Der Prozess um einen tödlichen Unfall auf der Miesbacherstraße in Rosenheim wird ab heute neu aufgerollt. Verantworten müssen sich zwei Männer. Sie sollen sich ein illegales Autorennen geliefert haben.Eigentlich hatte der Prozess bereits im vergangenen Jahr begonnen. Damals stand nur einer der beiden Autofahrer vor Gericht. Der andere galt als nicht verhandlungsfähig. Da es sich aber immer mehr Hinweise auf ein Autorennen ergaben, schien ein Prozess gegen nur einen Angeklagten nicht mehr sinnvoll. Kurz vor dem Urteil wurde die Verhandlung deshalb abgesetzt. Die beiden Männer sind wegen fahrlössiger Tötung angeklagt. Zu dem Unfall war es im November 2016 gekommen. Dabei waren zwei Frauen im Alter von 21 und 15 Jahren getötet worden.