Prozess um tödlichen Unfall hat begonnen

Justizia 4

Unter großem Medieninteresse hat am Landgericht Traunstein am Vormittag der Prozess um einen tödlichen Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim begonnen.

Die beiden Angeklagten sind im Beisein ihrer Rechtsanwälte Harald Baron von Koskull und Andreas Michel erschienen. Noch ist unklar, ob sie auch bei diesem Prozess wieder schweigen werden. Bei den ersten Verhandlungen vor dem Amtsgericht Rosenheim hatten sie sich zur Sache nicht geäußert. Derzeit ist die Verhandlung unterbrochen. Die Verteidigung hat ein Rechtsgespräch angeregt. Die beiden Männer aus Kolbermoor und Riedering sollen für den Unfall vor drei Jahren hauptverantwortlich sein. Damals waren zwei Frauen vom Samerberg ums Leben gekommen. In erster Instanz waren sie zu langen Haftstrafen verurteilt worden.