Prozess um tödliche Auseinandersetzung in der JVA Bernau geht weiter

Justizia 2

Am Landgericht Traunstein wird heute der Prozess um eine tödliche Auseinandersetzung in der JVA Bernau fortgesetzt. Am heutigen dritten Prozesstag soll auch das Urteil fallen.

Angeklagt ist ein 49-jähriger Häftling. Er soll im vergangenen Sommer während eines Hofgangs einen Mithäftling angegriffen haben. Beide sollen sich in eine Schlägerei verstrickt haben. Dabei soll der Angeklagte gegen den Kopf des Opfers getreten haben. Der schlug mit solcher Wucht auf den Boden auf, dass er zu krampfen anfing. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann. Wie Polizisten und Mithäftlinge vor Gericht aussagten, habe es im Vorfeld der Tat einen Streit gegeben. Dabei verstrickten sich einige Zeugen in Widersprüche. Auch Vorwürfe gegen das Gefängnispersonal wurden laut. Demnach sei dem Opfer erst nach mehrmaligen Aufforderungen geholfen worden.