Prozess um Fahrradraub: Angeklagter legt Geständnis ab

Justizia 4

Am Landgericht Traunstein hat der Prozess gegen einen Mann begonnen, der einem Jugendlichen in Stephanskirchen dessen Fahrrad geraubt hat. Zum Prozessauftakt gestern gab er zu, dass er den 15-jährigen angegriffen und gewürgt hat.

Er räumte auch den Angriff auf einen Arzt ein, der ihm Blut abnehmen wollte. Dass er eine psychische Erkrankung hat, wollte der 23-jährige aber nicht einsehen. Er werde die ihm verschriebenen Medikamente nicht nehmen, kündigte er an. Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt. In der Verhandlung soll geklärt werden, ob der Mann in die Psychiatrie eingewiesen wird.