Prozess gegen falschen Impfarzt in Rosenheim wird fortgesetzt

Gericht

Nach dreiwöchiger Prozesspause wegen Krankheit wird heute der Prozess gegen den falschen Impfarzt aus dem Impfzentrum Rosenheim fortgesetzt.

Der Mann soll sich mit gefälschter Approbation beworben haben – und Impfungen durchgeführt haben. Ihm wird in 1.450 Fällen Körperverletzung vorgeworfen. Für den Prozess sind Verhandlungstage bis in den Mai vorgesehen.