Prozess gegen falschen Impfarzt beginnt

Gericht Prozess

Heute beginnt der Prozess gegen den falschen Arzt, der im Impfzentrum Rosenheim ohne Approbation Coronaimpfungen vorgenommen haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, 306 Impfungen selbst vorgenommen und weitere 1144 Impfungen überwacht zu haben.

Der Mann wird neben vorsätzlicher Körperverletzung und Ausübung der Heilkunde ohne Erlaubnis auch wegen Urkundenfälschung angeklagt. Er soll eine komplett gefälschte Approbationsurkunde vorgelegt haben, um die Arbeit aufnehmen zu können. Ein Urteil wird erst im Mai erwartet.