Prozess gegen „Falsche Polizisten“ am Landgericht Traunstein

landgericht traunstein 3c06

Am Landgericht Traunstein beginnt heute der Prozess gegen drei mutmaßlich falsche Polizisten. Sie sollen auch in Rosenheim zugeschlagen haben. Vor rund einem Jahr hat einer der Angeklagten offenbar bei einem Ehepaar in Rosenheim angerufen. Dabei gab er sich als Polizist aus und tat so, als hätte es in der Nähe des Wohnhauses einen Polizeieinsatz mit bewaffneten Einbrechern gegeben. Nur ein Teil der Einbrecher wurde scheinbar gefasst. Wegen der Gefahr solle das Ehepaar doch seine Goldmünzensammlung an die Polizei übergeben. Nachdem der Ehemann Zweifel geäußert hatte, bot der falsche Polizist ihm an, die 110 zurückzurufen. Durch einen Trick kam der Mann wieder beim Betrüger raus und folgte der Anweisung. Dem Ehepaar entstand ein Schaden von rund 13.000 Euro. Insgesamt soll das Trio durch die Masche knapp 800.000 Euro erbeutet haben. Es sind drei Verhandlungstage angesetzt.