Prozess gegen Bundespolizisten geht weiter

Justizia 3

Sie sollen in einem Rosenheimer Lokal den Hitlergruß gezeigt und ausländerfeindliche Parolen gegrölt haben. Im Prozess am Amtsgericht Rosenheim gegen zwei Bundespolizisten soll heute das Urteil fallen.

Am ersten Prozesstag wurden mehrere Zeugen gehört. Eine Mitarbeiterin der Sicherheitswacht zeigte sich dabei unwissend. Ihre Aussage bei der Kripo widersprach sich mit der Aussage vor Gericht. Kurz nach dem Vorfall hatte sie die Bundespolizisten noch belastet. Das begründete sie damit, von der Polizei unter Druck gesetzt worden zu sein. Die beiden Angeklagten äußern sich nicht zu den Anschuldigungen. Über ihre Anwälte ließen sie verkünden, dass sie die Vorwürfe bestreiten.