Protestaktion bei Danone in Rosenheim

Danone Protestaktion

Die Mitarbeiter von Danone in Rosenheim wollen den Standort nicht kampflos aufgeben. Auf dem Werksgelände gab es am Abend deshalb eine Protestaktion.

Die Organisatoren warfen mit einem Beamer Streitslogans an ein Betriebsgebäude.Auch Kritik wurde geäussert: Man habe sich mehr Unterstützung erwartet. Vor allem von Oberbürgermeisterin Gabi Bauer, so der Betriebsratsvorsitzende, Andreas Geltinger. Sie habe sich bisher nur einseitig mit der Geschäftsführung von Danone getroffen, betonte er. Danone gab vor einigen Wochen bekannt, dass das Rosenheimer Werk im Juli nächsten Jahres geschlossen werden soll. Von der Schließung sind rund 160 Arbeiter und 220 landwirtschaftliche Betriebe betroffen.