Prien macht Insektensterben zum Thema

Biene

Prien will gegen das Insektensterben vorgehen. Dafür wird heute (18 Uhr) in der Gemeinderatssitzung das Projekt „Eh da Flächen“ vorgestellt.Dabei sollen Flächen genutzt werden, die „Eh da“ sind, also Flächen ohne erkennbare wirtschaftliche Nutzung. Zum Beispiel sind das Verkehrsinseln, Straßenböschungen und Wegränder oder auch kommunale Grünflächen. Auf ihnen sollen verschiedene Blumen gepflanzt werden, welche die Artenvielfalt unterstützen und vor allem eine Nahrungsquelle für Bienen darstellen. Um die Pflege der Flächen kümmert sich in der Regel die Gemeinde.