Positive Haushaltslage in Nußdorf

Geldscheine

Die Gemeinde Nußdorf blickt positiv auf dieses Jahr voraus. Zumindest aus finanzieller Sicht dürfte nicht viel anbrennen. Das geht aus dem Haushaltsplan 2019 hervor. Darin heißt es, dass die Gemeinde gut da steht.

Größter Posten ist der Umbau des Rathauses. Die Kosten werden auf rund 1,4 Millionen Euro geschätzt. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde sinkt in diesem Jahr etwas. Allerdings liegt sie noch immer gut 100 Euro über dem Landesdurchschnitt. Dafür sollen die Schulden bis zum Jahresende um rund 130.000 Euro gesenkt werden. Zudem sind die geplanten Investitionen ohne Kreditaufnahme möglich.