Polnischer LKW-Fahrer schlägt Landsmann auf Raststätte

Faust

Zwei LKW-Fahrer aus Polen hatten am Abend eine Meinungsverschiedenheit, die die Polizei auf den Plan gerufen hat.

Ein 56 Jähriger LKW Fahrer hatte, wie sich später herausstellte, 2,0 Promille, als er auf dem Rastplatz „Lomo“ in Raubling nach einem 60-Jährigen Landsmann schlug. Den Grund für die Auseinandersetzung konnte die Polizei nicht herausfinden, da beide Fahrer weder Deutsch noch Englisch sprechen konnten. Der 56 Jährige Aggressor bekam eine Strafanzeige am Amtsgericht in Rosenheim, wurde aber vorerst entlassen, weil der 60-Jährige nicht an einer Strafverfolgung interessiert war.