Polizisten mit gutem Gedächtnis finden Mann ohne Führerschein

Polizeiauto 1

Das gute Gedächtnis zweier Polizisten hat für einen 25-Jährigen Rosenheimer zu einem einmonatigen Fahrverbot geführt – erneut.

Die Streife war in der Von-der-Tann-Straße unterwegs, als ihnen ein Auto entgegen kam. Der Fahrer kam ihnen bekannt vor – die Beamten kontrollierten ihn. Dabei bestätigte sich der Verdacht – es handelte sich um einen Mann ohne gültige Fahrerlaubnis, mit einer Vorgeschichte mit Drogen. Ein Drogentest fiel positiv aus. Den 25-Jährigen erwartet jetzt ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein weiterer Monat Fahrverbot.