Polizist schießt Angreifer nieder

logo-polizei-bayern.svg

Ein Polizist hat gestern Nacht in Großkarolinenfeld auf einen 52-jährigen Mann geschossen. Der war zuvor im Begriff, Polizeibeamte anzugreifen.

Anwohner hatten die Polizei in die Pfälzerstraße gerufen, weil der Mann dort Zeugenangaben nach laut auf der Straße herumgeschrien und auf geparkte Autos eingeschlagen hatte. Als die Beamten eintrafen, griff sie der 52-Jährige direkt mit einem Stemmeisen an. Ein Polizist verteidigte sich, indem er zur Waffe griff. Durch den Treffer wurde der 52-Jährige schwer verletzt, er befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Das Landeskriminalamt prüft jetzt, ob der Gebrauch der Waffe rechtmäßig war.