Polizeibeamte suspendiert

Wegen volksverhetzenden Nachrichten in einer WhatsApp Gruppe ist ein Polizeibeamte aus Rosenheim umgehend suspendiert worden. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd heute mitteilte, kam es nach einer gestrigen Durchsuchung zu der Suspendierung.

Der Nachrichtenaustausch ereignete sich bereits im vergangenen Jahr und wurde in Form einer Geldstrafe sanktioniert. Durch weitere Befragungen der Teilnehmer der WhatsApp Gruppe im Februar vielen den Polizisten Ungereimtheiten auf. Sie gehen von einer Strafvereitelung im Amt durch den damaligen Ermittlungsbeamten aus. Er gab in seinem Ermittlungsbericht fälschlicherweise an den Urheber aufgrund gelöschter Daten nicht feststellen könne. Gegen den Nachrichtenschreiber und den Ermittlungsbeamten wird jetzt strafrechtlich ermittelt.