Polizei zieht Bilanz von der Demonstration in Wasserburg

Streik Symbol

Platzverweise, Anzeigen und eine Festnahme – das ist die abschließende Bilanz des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd von der Demonstration in Wasserburg am Sonntag.

Die knapp 1.300 Teilnehmer demonstrierten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen der Regierung. So nahm die Polizei unter anderem einen Arzt vorläufig fest. Er hat in der Nähe der Demonstration Atteste für eine Befreiung vom Tragen des Mund-Nasenschutzes ausgestellte. Der Arzt wird bezichtigt unrichtiger Gesundheitszeugnisse erstellt zu haben. Außerdem überprüft die Polizei derzeit, ob einige Redebeiträge strafbare Inhalte enthielten. Insgesamt fällt das Fazit des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd aber positiv aus. Es spricht von einem friedlichen und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.