Polizei warnt erneut vor Whatsapp-Betrug

Vorsicht Trickbetrug

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat erneut vor der Betrugsmasche über den Messengerdienst Whatsapp gewarnt.

Demnach ist gestern ein 60-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein auf die Masche hereingefallen. Ein unbekannter Täter hatte sich über eine unbekannte Nummer als die Tochter des Mannes ausgegeben. Es wurde behauptet, das Handy ging verloren und das sei die neue Nummer. Anschließend gab die falsche Tochter an, Geld zu brauchen. Der Mann überwies 10.000 Euro.