Polizei springt als Rettungstransport ein

Blaulicht

Die Brannenburger Polizei hat einen etwas anderen Notfall als üblich mit Bravour bewältigt.

Gestern Mittag rief ein Arzt aus einem Münchner Klinikum an der Dienststelle an. Ein Empfänger für ein Spendeorgan müsse umgehend ins Klinikum, er sei aber telefonisch nicht erreichbar. Die Beamten machten sich direkt auf zum Wohnort des Mannes und trafen dem Mann dort auch an, um die frohe Botschaft zu überbringen. Mangels Kapazitäten konnte der Rettungsdienst keinen Wagen zur Verfügung stellen, woraufhin die Polizei den 54-Jährigen Mann kurzerhand selbst einpackte und mit Blaulicht in die Münchner Klinik fuhr.