Polizei muss Sorgerechtsstreit um einen Hund klären

Polizeiauto 1

Mit einem Sorgerechtsstreit der etwas anderen Art hat es die Rosenheimer Polizei in der Nacht zu tun bekommen. Ein Pärchen war in Streit darüber geraten, bei wem der kürzlich angeschaffte Hund bleiben soll. Beide waren stark betrunken. Die Frau hatte knapp vier Promille.

Die Lösung erbrachte schließlich der Hund selber. Er hatte es sich während des Streitgesprächs im Bett des Mannes sichtlich gemütlich gemacht. Dort durfte er dann auch, zumindest für diese Nacht, bleiben. Wie das weitere „Sorgerecht“ für den Hund geregelt wird, ist unklar.