Polizei muss mit Großaufgebot zum Frühlingsfest in Wasserburg

Der Freitagabend verlief zeitweise tumultartig, so sieht das Fazit der Polizei nach dem gestrigen auf dem Wasserburger Frühlingsfest aus. Hauptgrund für diese Aussage war ein handfester Streit, bei dem eine Person in Gewahrsam genommen wurde.

Ein weiterer Festbesucher war damit nicht einverstanden und störte die Polizei. Auch er wurde in Gewahrsam genommen, leistet dabei aber erheblichen Widerstand. Die Stimmung war anschließend so aufgeheizt und aggressiv, dass massiv Polizeikräfte von anderen Dienststellen angefordert wurden.