Polizei löst Corona-Party auf und muss Verstärkung holen

Corona Party

Die Rosenheimer Polizei hat in der Nacht eine illegale Corona-Party aufgelöst, als die jungen Erwachsenen die Beamten angingen, mussten die Beamten Unterstützung holen.

In der Loisachstraße feierten insgesamt sieben junge Erwachsene aus unterschiedlichen Hausständen. Als sich beim Aufnehmen der Personalien ein 18-Jähriger weigerte seinen Namen zu nennen, eskalierte die Situation. Er schlug um sich und die Polizisten versuchten ihn zu Fesseln. Daraufhin versuchten drei Freunde, den 18-Jährigen zu befreien. Die Polizei musste Verstärkung anfordern, erst dann konnte die Situation geklärt werden. Der 18-Jährige muss sich nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte verantworten. Gegen seine vermeintlichen Befreier wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Beleidigung eingeleitet.