Polizei kontrolliert wieder Autoposer

Polizeikontrolle Symbolbild

Der Rosenheimer Polizei hat wieder mehrere Autoposer geschnappt.

Die Ermittlungsgruppe führte am Freitag Schwerpunktkontrollen durch. Sie entdeckten mehrere illegale Veränderungen an drei Fahrzeugen. Unter anderem stoppte die Polizei einen 36-jährigen VW Fahrer auf der Kufsteiner Straße. Der Fahrer hatte an seiner Hinterachse Distanzsscheiben eingebaut. Sie haben eine Spurverbreiterung zur Folge. Unter anderem waren die Autolichter mit einer Folie verdunkelt. Da das Fahrzeug nicht verkehrssicher war, wurde eine Weiterfahrt noch vor Ort untersagt. Gegen alle Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet.