Polizei gibt Details zur Wiesnwache bekannt

Wiesnblaulicht Logo

Zwei Tage vor Beginn des Rosenheimer Herbstfestes hat die Polizei Einzelheiten zu den diesjährigen Sicherheitsvorkehrungen bekanntgegeben. Viel ändert sich im Vergleich zu den Vorjahren nicht: Laut Polizei laufen die Vorbereitungen auf die Rosenheimer Wiesn seit Wochen auf Hochtouren.


Die Wiesnwache wird sowohl auf dem Festgelände, als auch nach Wiesnende im Innenstadtbereich für die Sicherheit sorgen. Es werden sowohl uniformierte als auch zivile Beamte unterwegs sein. Um die Sicherheit zu gewährleisten werden die Zelte täglich durch speziell ausgebildete Sprengstoffsuchhunde abgesucht. Laut Polizei gibt es aber keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung. Das Festgelände ist auch in diesem Jahr wieder komplett umzäunt. Zusätzlich werden an den Eingängen Betonsperren angebracht. Dort gibt es auch Taschenkontrollen durch die Polizei. Zudem wird die Videoüberwachung auf dem Herbstfestgelände erweitert und in der Innenstadt fortgeführt. Unter anderem am Rosenheimer Bahnhof. Die eingesetzten Polizisten sind außerdem mit Bodycams ausgestattet.