Polizei Bad Aibling: Straftaten im Zuständigkeitsbereich gestiegen

logo-polizei-bayern.svgbad aibling

Die Polizei in Bad Aibling hat Bilanz gezogen – im vergangenen Jahr ist die Zahl der Straftaten um 127 Fälle gestiegen. Insgesamt waren es 2881 Fälle. Die Aufklärungsquote liegt bei 64,3 Prozent.

In den verschiedenen Kommunen, für die die Bad Aiblinger Beamten verantwortlich sind, wirkte sich der Straftatenanstieg unterschiedlich aus. In Kolbermoor beispielsweise waren es 25 mehr als im Vorjahr, da waren es 750 gewesen. In Großkarolinenfeld gab es den stärksten Zuwachs: Im Vorjahr waren es noch 161, im Jahr 2016 dann 273. Aber auch in Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham, Tuntenhausen und Bad Aibling selbst gab es moderate Anstiege. Der Ausländeranteil der Gesamtkriminalität beträgt 30,2 Prozent.