Polizei äußert sich zum Bild-Bericht über Drama in Vogtareuth

Polizeiauto 1

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd will sich nicht zu einem Bericht der Bild-Zeitung zum Familiendrama von Vogtareuth äußern. Wie Polizeisprecher Martin Emig auf Anfrage unseres Senders sagte, dementiere man den Bericht nicht. Man bestätige ihn aber auch nicht.

Das Boulevard-Blatt spekuliert in dem Artikel zum Tatmotiv. Demnach soll die Frau zwei Tage vor der Tat von ihrem Geliebten verlassen worden sein. Zudem soll es ein Ermittlungsverfahren wegen einer manipulierten Rechnung gegen sie gegeben haben. Die 36-jährige Bundespolizisten hatte Anfang April zunächst ihre beiden Töchter und dann sich selber getötet.