Plädoyers in Miesbacher Sparkassenaffäre

Justitia 2

In der Miesbacher Sparkassenaffäre wurden heute die Plädoyers gehalten. Angeklagt ist unter anderem der ehemalige Sparkassenchef Georg Bomme.

Seine Verteidiger fordern laut Medienberichten eine Bewährungsstrafe von maximal neun Monaten. Die Begründung: die Vorwürfe seien jahrzehntelange Praxis und gelebte Tradition gewesen. Auch andere Sparkassen hätten das so gehandhabt. Die Staatsanwaltschaft fordert zweieinhalb Jahre Haft und wirft Bomme Untreue und Vorteilsgewährung vor. Über Jahre soll die Sparkasse Reisen, Geschenke und Einladungen mitfinanziert haben.