Pilzsaison in der Region war voller Erfolg

Pilze

Die Pilzsaison geht langsam zu Ende. Laut Pilzexperte Karl-Heinz Eberspächer aus Rosenheim sei es ein ganz gutes Jahr gewesen.

Es habe zahlreiche Steinpilze, Pfifferlinge und Maronen geben. Auch die Vergiftungen durch Pilze hielten sich in Grenzen. Die meisten sind auf eine Verwechslung des Champignons mit dem Knollenblätterpilz zurückzuführen. Das entscheidende seien hier die andersfarbigen Lamellen.