Pfaffing macht dem Hundekot Dampf!

step-902184 640-1

In der Gemeinde Pfaffing gibt es ein großes Problem mit Hundekot – anstatt die Hinterlassenschaften in Tüten verpackt wegzuschmeißen, lassen die Halter sie oft liegen oder werfen die Tüten an den Straßenrand. Es gibt zwar nur acht Hundetoiletten für die rund 500 Vierbeiner in der Gemeinde, Bürgermeister Lorenz Ostermaier appelliert dennoch an die Verantwortung der Besitzer.


5.500 Euro Hundesteuer werde in der 4.000-Seelen Gemeinde eingenommen. Es werde aber viel mehr ausgegeben, um Reinigung der Hinterlassenschaften und die Sauberkeit zu gewährleisten. Alles habe aber seine Grenzen. Deshalb werden jetzt alle Hundehalter angeschrieben, so Ostermaier. Tenor: Bitte die Scheiße ordentlich entsorgen und nicht am Straßenrand liegenlassen. Das gehe nämlich zur Lasten aller in der Gemeinde.